Eisretterübung 2019

Am Samstag, den 02. Februar 2019, fand die jährlich wiederkehrende grenzüberschreitende Eisretterübung des Bezirks-Feuerwehrverbandes Kufstein statt. Organisiert wurde diese vom Bezirks-Wasserdienstbeauftragten, ABI Helmut Burgstaller. Eingeladen waren Feuerwehren und Wasserrettung mit entsprechender Ausrüstung zum Übungsthema. Dieses Jahr fand die Übung auf dem zugefrorenen Thiersee statt, da dort im Bereich des Zulaufes – aufgrund der dünnen Eisschicht – realitätsnah geübt werden konnte.

Zuerst wurden in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Vorderthiersee die verschiedenen Gerätschaften zur Eisrettung vorgestellt und theoretisch erklärt. Sodann wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt, und die im Eis eingebrochenen Opfer wurden mit den zur Verfügung stehenden Rettungsgeräten (ERS1, FERNO, MARSARS, Rettungsring usw.) erfolgreich geborgen.

Teilnehmer waren ca. 40 Feuerwehrtaucher/-schwimmer der Feuerwehren Kufstein, Kirchbichl, Kiefersfelden, Kramsach, Schwaz,  Innsbruck/Wilten, der Berufsfeuerwehr Innsbruck und der Wasserrettung Kufstein.

Ein Dankeschön an die Feuerwehr Vorderthiersee, welche ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und die Teilnehmer mit Getränken und einer kleinen Jause versorgte.

Bilder: OBI Roland Egger, Sachgebietsleiter Öffentlichkeitsarbeit BFV Kufstein

Jahreshauptübung 2018

Am Samstag, den 27. Oktober 2018, fand die jährliche Jahreshauptübung der STADTFEUERWEHR Kufstein statt. Übungsannahme war ein Zimmerbrand im 3. Obergeschoss des […]