Flughelfer

Die Flughelfer sind eine Einrichtung des Bezirksfeuerwehrverbandes Kufstein, dessen Mannschaft bis 2018 ausschließlich von der Freiwilligen Feuerwehr Kufstein gestellt wurde. Mittlerweile wird die Stammmannschaft auch von Kameraden anderer Freiwilligen Feuerwehren unterstützt.

Die Flughelfer haben die Aufgaben bei Einsätzen, bei denen ein oder mehrere Hubschrauber eingesetzt werden, die Verbindung zwischen Pilot und der Einsatzleitung herzustellen. Sie weisen die Piloten mit ihren Maschinen an der Unglücksstelle ein und helfen die Maschinen für den Feuerwehreinsatz “fit” zu machen.
Hierfür stehen ihnen verschiedenste Geräte zur Verfügung, wie z.B. Löschbehälter (500 bis 1000 Liter), Transportnetze oder Wasserbasins. Natürlich gibt es eine Vielzahl von Geräten und Arbeitsabläufen, welche sich die Kameraden in speziellen Ausbildungen der Landesfeuerwehrschule Tirol und im Zentrum für Sicherheit und Ausbildung in Bad Tölz aneignen.
Weiters werden in gewissen Abständen Übungen veranstaltet um die verschiedensten Hubschrauber-Typen wie Jet Ranger 206A, AS 350/355, EC 135, Alouette III, S70A 42 Blackhawk und die dazugehörigen Crews der Flugpolizei, des Bundesheeres usw. kennen zu lernen. Dies hilft allen Einsatzkräften ein gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, was im Einsatzfall das “A u. O” ist.