Einsatzreicher 11. Mai 2022 – Person eingeklemmt – PKW Brand – Kiefersfelden Wohnungsbrand

Einsatznummer: 101 -103
Datum: 11. Mai 2022
Alarmzeit: 10:33
Einsatzdauer: 5 Stunden 27 Minuten
Art: Brandeinsatz
Einsatzort: Kufstein / Kiefersfelden
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge: KDO, Tank 1, Leiter, Tank 2, SLFA
Weitere Kräfte: Bundespolizei, FF Kiefersfelden, Notarzt, Rettungsdienst

Am Mittwoch, den 11. Mai 2022 wurde die STADTFEUERWEHR Kufstein von der Leistelle Tirol zu drei umfangreichen Einsätzen alarmiert.

Vormittags, um 10:33 Uhr wurde die STADTFEUERWEHR Kufstein unter dem Einsatzstichwort “Person eingeklemmt Maschine” in den Gewerbepark Kufstein alarmiert. In einem Betrieb wurde eine 33-jährige Mitarbeiterin von einem Gabelstapler gegen ein Hochregal gedrückt und eingeklemmt. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt. Ein Eingreifen Seitens der STADTFEUERWEHR Kufstein war nicht notwendig, da die Frau schon durch das Zurücksetzen des Staplers befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden konnte.

Nachmittags, um 14:55 Uhr wurde die STADTFEUERWEHR Kufstein unter den Einsatzstichwort “Brand Fahrzeug Garage” alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache brannte  in Kufstein Nord ein PKW in einer Autowaschanlage. Dabei entwickelte der Vollbrand des PKW´s eine so große Rauchentwicklung, dass beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge der STADTFEUERWEHR Kufstein weitere Kräfte mittels Sirene nachalarmiert wurden. Der Brand konnte mittels Schaumangriff schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die 30-jähre Lenkerin des PKW´s blieb unverletzt. Sie gab an, dass das Auto ohne einen erkennbaren äußeren Einfluss im Fahrerbereich zu brennen begonnen hatte.  Während der gesamten Löscharbeiten musste die Bundesstraße B175 in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Mittels Drehleiter wurde nach Abschluss der Löscharbeiten am PKW, das Dach der Waschanlage nach weiteren Brandherden untersucht. An der Waschanlage und am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Nachmittags, um 15:29 Uhr wurde die Drehleiter der STADTFEUERWEHR Kufstein unter dem Einsatzstichwort “Anforderung Drehleiter” zu einem Wohnungsbrand nach Kiefersfelden zur Unterstützung alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus gab es aus noch ungeklärter Ursache eine Verpuffung, ausgelöst durch eine Mikrowelle. Eine Person befand sich zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe des Gerätes. Durch die Druckwelle wurde der Bewohner zu Boden gestoßen und blieb bewusstlos liegen. Nur durch die Aufmerksamkeit der Nachbarin, die diesen Vorfall und die darauffolgende leichte Rauchentwicklung bemerkte, wurde durch sie die Rettungskette sofort in Gang gesetzt und die Feuerwehr Kiefersfelden, sowie die STADTFEUERWEHR Kufstein alarmiert. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Alle Einsatzkräfte in Kufstein sowie Kiefersfelden konnten gegen 16:00 Uhr gesund in die Gerätehäuser einrücken.

 

.

fb-share-icon