Glimmbrand Baum – Richtung Locherer Kapelle

Einsatznummer:
Datum: 2. Mai 2021
Alarmzeit: 18:44
Einsatzdauer: 0 Minuten
Art: Brandeinsatz
Einsatzort:
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: KDO, Tank 2, LAST 3
Weitere Kräfte: Bundespolizei, Stadtpolizei

Am Sonntag, den 02. Mai 2021, wurde die STADTFEUERWEHR Kufstein um 17:30 Uhr von der Leitstelle Tirol mittels stiller Alarmierung zu einem „Brand im Freien“ alarmiert.

Einsatzstichwort war dabei: „Glimmbrand eines Baumes“ Richtung Locherer Kapelle

Da bekannt ist, dass auf diesem Weg kein „großes“ Feuerwehrauto fahren kann, wurde die Ersterkundung von einer Mannschaft des LAST 3 (geländegängiges Kleinfahrzeug) vorgenommen. Aufgrund von genauen Angaben des Anrufers konnten wir von der Leitstelle Tirol – durch GPS-Ortung unserer Funkgeräte – relativ präzise zur Einsatzstelle gelotst werden.

Es stellte sich heraus, dass im Bereich einer offenen Feuerstelle auch ein Baum von innen her ausgebrannt ist. Es ist wohl zu einer Hitzeübertragung von der Feuerstelle gekommen.

Hier kam nun das mitgeführte Kleinlöschgerät zum Einsatz: CAFS-Löscher, Löschrucksäcke und die altbewährte Kübelspritze. Aber auch mit Schaufeln wurde das Erdreich noch umgegraben.

Im Pendelverkehr wurden die Kleinlöschgeräte vom bereitgestellten Tanklöschfahrzeug befüllt und wieder zur Einsatzstelle gebracht, welches doch abseits des Spazierweges im steilen Waldgelände lag.

Noch während dieses Einsatzes wurde die STADTFEUERWEHR Kufstein noch zu einem Folgeeinsatz gerufen, nämlich einem Brandmeldealarm in der Innenstadt. Hier war jedoch kein weiteres Eingreifen erforderlich. Der Einsatz wurde von der in Bereitschaft stehenden Mannschaft abgedeckt.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnten alle Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

22 Mann der STADTFEUERWEHR Kufstein mit 4 Fahrzeugen

Bundespolizei

Stadtpolizei Kufstein

Bildnachweis: STADTFEUERWEHR Kufstein

fb-share-icon