Jugend

Bei der Feuerwehrjugend lernen Jugendliche alle wichtigen Grundbegriffe rund um Brandbekämpfung, Gerätekunde, Erste Hilfe, Zivilschutz und vieles mehr. Kurz gesagt, alle wichtigen feuerwehrtechnischen Belange, die die Jugendlichen spielerisch auf die späteren Aufgaben bei der Feuerwehr vorbereiten.

Feuerwehrjugend heißt nämlich: Vorbereitung auf den aktiven Feuerwehrdienst, aber natürlich noch keine „echten“ Einsätze.

Ein besonders großer Wert wird bei der Feuerwehrjugend auf Freundschaft und soziale Kompetenz bei Sport und Spiel gelegt. Bei unseren Leistungsbewerben können wettkämpferische Ambitionen ausgelebt und die erworbenen Kenntnisse unter Beweis gestellt werden. Action und jede Menge Spaß sind bei Jugendlagern, gemeinsamen Ausflügen und vielen anderen Aktivitäten garantiert. Eines bleibt aber immer gleich – der Sinn für Gemeinschaft und Teamgeist, denn bei uns gilt:

EIN TRAUM, EIN WEG, EIN ZIEL!

Die Mitgliedschaft bei der Feuerwehrjugend ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung für alle Jugendlichen, die „mehr“ wollen als nur ein Hobby. Die Teil sein möchten einer offenen, modernen Organisation mit Zukunft, die eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft erfüllt: Nachwuchs auszubilden für das soziale, mitmenschliche Engagement von morgen.

Hier in der Feuerwehrjugend wird immer etwas geboten, damit den Jugendlichen ihre Freizeit bei uns Spaß macht und sie sich weiterentwickeln können.

Wir bieten den Feuerwehrjugendlichen einen spannenden Mix aus wissenswerten Infos rund um die Feuerwehr, Wettbewerben und gemeinsamen Aktivitäten. Bei allem, was gemeinsam unternommen wird, stehen Teamgeist und das Miteinander im Vordergrund.

Jugendtreffen: Meist wöchentlich treffen sich die Feuerwehr- jugendlichen in ihren Jugendgruppen. Diese werden von geschulten Jugendbetreuern/innen geleitet. Bei den Gruppentreffen wird theoretisches und praktisches Wissen rund um die Feuerwehr vermittelt, aber natürlich finden auch immer wieder spannende Übungen, gemeinsame Spiele und andere Aktivitäten statt. So ist ein abwechslungsreiches Programm für die Jugendlichen garantiert.

Wettbewerbe: Bei den Feuerwehrjugend-Leistungsbewerben können die Jugendlichen zeigen, was sie in ihren Jugendgruppen gelernt haben. Gruppenweise wird hier nach vorgeschriebenen Regeln eine Feuerwehr-Hindernisübung absolviert. Dazu gehören z.b. Hürden, Kriechtunnel, Schlauchlegen, Zielspritzen und das Anfertigen von Knoten. Als sportliche Ergänzung treten die Jugendlichen zu einem 400-Meter-Staffellauf mit Hindernissen an. Die besten Jugendgruppen Österreichs qualifizieren sich für das Bundesfinale, bei dem die besten Gruppen aus allen Bundesländern zu einem fairen Wettkampf antreten.

Als besondere Auszeichnung gilt die Qualifikation für den internationalen Bewerb, der alle zwei Jahre stattfindet.

Wissenstests:Der österreichische Feuerwehrjugend-Wissenstest wird in den Stufen Bronze, Silber und Gold durchgeführt, an dem die Jugendlichen zwischen dem 12. und 16. Lebensjahr teilnehmen.
Je höher die absolvierte Stufe ist, desto mehr theoretische Fragen und praktische Übungen müssen bewältigt werden. Teil des Wissenstests sind allgemeines Feuerwehrwissen, Funk, Verkehrserziehung, Knotenkunde, Erste Hilfe und vieles mehr. Hintergrund des Wissenstests ist es, den Wissensstand des Feuerwehrjugend-Nachwuchses zu überprüfen, damit bei der Übernahme in den aktiven Feuerwehrstand ab dem 15. Lebensjahr eine gemeinsame Basis vorhanden ist.

 

Jugendlager: Jedes Jahr finden Jugendlager statt, zu denen sich die Feuerwehrjugendlichen treffen, um gemeinsame Zeit zu verbringen. Hier stehen Action und Spaß im Vordergrund: Bei der Lagerolympiade zum Beispiel geht es darum, mit Geschick und Verstand verschiedene Aufgaben, lustige Spiele und Herausforderungen zu lösen. Bei den Ausflügen ist jedes Mal so einiges geboten:
Von Kartfahren über Nachtwanderungen bis hin zum Besuch im Erlebnisbad – Spaß und jede Menge tolle Gemeinschaftserlebnisse machen die Jugendlager zu einer unvergesslichen Erfahrung.

Sportveranstaltungen & Ausflüge: Ob Fußball-Turnier, Skitage oder Klettern: Bei der Feuerwehrjugend kommen sportbegeisterte Jugendliche auf ihre Kosten. Mehrmals pro Jahr unternehmen die Jugendgruppen außerdem gemeinsame Ausflüge, bei denen neben Spiel und Spaß auch interessante Infos rund um Hilfsorganisationen auf dem Programm stehen: So werden zum Beispiel regelmäßig befreundete Einsatzorganisationen wie die Flughafenfeuerwehr, WEGA oder Cobra besucht.

 

DU WILLST DABEI SEIN?
Mitglied werden:

DU…

… bist zwischen 10 und 15 Jahre alt?
… möchtest etwas Sinnvolles in deiner Freizeit tun?
… hast Lust auf Spiel, Spaß & Action?
… möchtest neue Freunde kennenlernen?

Dann bist du bei der Feuerwehrjugend genau richtig! Werde Mitglied in der Feuerwehrjugend und zeige, was in dir steckt. Spannung, Action, Freundschaft, ein tolles Team und jede Menge Spaß machen dich zum Helfer von morgen!

Ablauf eines Beitritts
Es ist ganz einfach, Feuerwehrjugend-Mitglied zu werden: Wenn du dich für die Feuerwehrjugend interessierst, bist du erst einmal eingeladen, bei einem Jugendtreffen oder einer Jugendübung ganz unverbindlich zuzuschauen. Dafür nimmst du einfach mit uns Kontakt auf und vereinbarst einen Termin.

Übrigens: Die Mitgliedschaft bei der Feuerwehrjugend ist kostenlos. Auch die benötigte Kleidung (Uniform) und Ausrüstung wird für dich von der Feuerwehr bereitgestellt.

Unsere Jugendgruppe besteht derzeit aus 8 Mädchen und Burschen.

JFM EDER Sophie
JFM GRIEßER David
JFM HUBER Alexander
JFM KAPFINGER Nikolaus
JFM MAYRHOFER Lukas
JFM PRÜCKLER Emma Paulina
JFM REINSTADLER Lucy
JFM SPITZER Emma

 

 

 

 

Sie sind ein voll integrierter Bestandteil unserer Feuerwehr, und nehmen sowohl an der Jahreshauptversammlung, wie auch an der Weihnachtsfeier teil. Außerdem werden sie bei diversen Übungen der Feuerwehr eingesetzt um z.B. “verunfallte Personen”  usw. darzustellen.

Wenn Du Interesse hast auch ein Mitglied der Jugendfeuerwehr  Kufstein zu werden, dann melde Dich entweder persönlich im Gerätehaus, per TelefonEmail oder Facebook bei uns.

Wir würden uns freuen Dich in unseren Reihen begrüßen zu dürfen!

Deine Jugendbetreuer

Gregor, Stefan, Alexander, Markus, Christoph und Otto